Das Wurzelchakra hat die Aufgabe, den Körper mit Lebenskraft zu versorgen. Es nährt unser Urvertrauen sowie den Selbsterhaltungstrieb. Ist diesen Chakra (Energiezentrum) im Gleichgewicht, hilft es uns die Aufgaben zu meistern, die das Leben uns stellt. Wir fühlen uns geerdet und zufrieden.

Ein Mangel an Energie ist meist ein Zeichen, dass wir zu wenig geerdet sind. Menschen mit einer disharmonischen Veranlagung in diesem Bereich neigen oft zu Kraftlosigkeit und einem Mangel an Vitalität. Kalte Füsse und Hände, Verworrenheit und Infektanfälligkeit prägen diesen Mangel an Erdung. Körperlich wie seelisch fehlt es an Widerstandskraft. Ist dieser Zustand stark ausgeprägt, kann Antriebslosigkeit bis hin zu depressiven Verstimmungen psychisch belasten. Ein Gefühl von „neben sich stehen“ oder „nicht ganz da zu sein“ färbt das Befinden. Auch Kreislaufschwäche und Ohnmachtsneigungen sind hier nicht selten. Das Vertrauen in sich selbst und in anderen ist gemindert. Es mangelt den Betroffenen an Lebensfreude und Energie und er fühlt sich erschöpft. Der Energiefluss ist blockiert. Sind wir von unten nicht mehr mit Energie versorgt, sind wir „Oben“ meist nicht mehr geführt.

Wenn unsere Anbindung zur Erde, die uns mit Urvertrauen und Kraft versorgt, gestört ist und zugleich die Anbindung zum Himmel, der uns mit so vielem Schönen verbindet, nicht mehr gewährleistet ist, dann erleben wir einen energetischen Mangelzustand und werden nur mit einem Bruchteil der Vitalität, Lebensfreude und Magie durchströmt, die eigentlich unser Normalzustand ist.

Zugeordnete Drüsen:

  • Nebennierenrinde

Die Nebennieren produzieren Adrenalin und Noradrenalin, welche die Aufgabe haben, über die Steuerung der Blutverteilung den Blutkreislauf dem jeweiligen Bedarf anzupassen. Auf diese weise wird der Körper aktionsbereit und kann auf Anforderungen sofort reagieren. Darüber hinaus haben die Nebennieren einen Einfluss auf das Temperaturgleichgewicht im Körper.

Gesundheitliche Problem bei Blockaden des Wurzelchakras:

  • Darmerkrankungen, Hämorrhoiden
  • Verstopfung, Durchfall
  • Kreuzschmerzen im Bereich des Steissbeins
  • Hexenschuss, Ischiasprobleme
  • Knochenerkrankungen, Osteoporose
  • Schmerzen in Beinen und Füssen
  • Krampfadern, Venenleiden
  • Blutarmut, Blutdruckschankungen
  • Stressbedingte Erkrankungen
  • Allergien

Seelisch-geistige Aspekte (positiv):

  • Sicherheit, Stabilität
  • Lebenswille und Lebenskraft
  • Leben in natürlichen Rhythmus der Natur
  • Erd- und Naturverbundenheit
  • Selbstvertrauen

Das Wurzelchakra versorgt folgende Körperbereich mit Energie

  • Beckenboden
  • Dickdarm
  • Knochen
  • Zähne
  • Blut
  • Beine und Füsse

Test: Wie stark ist Ihr erstes Chakra

  • Leiden Sie des öfteren an Rückenschmerzen oder haben Probleme mit den Ischias?
  • Hatte Sie schon häufig einen Hexenschuss?
  • Halten Sie sich ungern an der frischen Luft und in der freien Natur auf?
  • Haben Sie schnell kalte Hände und kalte Füsse?
  • Machen Sie sich Sorgen über Finanzen?
  • Haben Sie oft das Gefühl den Boden unter den Füssen zu verlieren?
  • Bist du schnell erschöpft und müde?
  • Haben Sie Vertrauen ins Leben?
  • Bewegen Sie sich ungern?

Natürliche Heilmittel für das erste Chakra

  • Tägliche Spaziergänge an der frischen Luft
  • Bürstenmassagen
  • Wechselduschen
  • Tautreten
  • Kalte Waden- und Schenkelgüsse
  • Fussbäder mir Rosmarin
  • Kastanienessenz zur Einreibung der Beine
  • Edelsteine wie Hämatit, Rauchquarz und Feuerachat stärken das erste Chakra
  • Aromatherapie mit Nelke, Rosmarin, Zeder
  • Pflanzenheilkunde: Baldrian, Lindenblüten, Holunder sind Heilpflanzen, mit denen sich die Aktivität des Wurzelchakras am besten über den Körper anregen lässt.

Affirmationen für das erste Chakra

  • Ich bin verbunden mit der Mutter Erde, ich fühle mich beschützt, geborgen und geliebt.
  • Ich bin sicher und stabil.
  • Ich vertraue dem Leben, es unterstützt mich, meine Erfüllung zu finden.
  • Liebe und Freude bestimmen meinen Weg.
  • Ich habe die Kraft, die Stärke und das Können, alles im Leben zu bewältigen.

Antworten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.